Monika Swoboda


Monika Swoboda ist Yogaübende und Yogalehrende (SKA), Gesundheitspädagogin (IPSG) und Yoga Nidra Lehrende (YZU). Sie verfügt über ein Basiswissen Autogenes Training (Steffens Institut, Hannover) und Gestaltberatung (Akademie Remscheid).

 

Sie unterrichtet Hatha Yoga an keine Stilrichtung gebunden in der Hatha Yoga Lehrer*innen Ausbildung an der Sebastinan Kneipp Akademie und als Referentin im Yogazentrum vhUlm.

 

Monika Swoboda ist Mitglied im Verband der Yogalehrenden im Kneipp Bund und hat seit Beginn der Gründung im Dezember 1999 bis Februar 2019 aktiv im Vorstand mitgewirkt. 

Workshop 6: Hatha Yoga und Yoga Nidra

Beide Traditionen werden in dem Workshop zu einem harmonischen Ganzen verbunden.

Yoga

Die meisten Menschen in der westlichen Welt finden den Weg zum Yoga nicht aus spirituellen Gründen, sondern aufgrund körperlicher und seelischer Beschwerden.

Yoga als Übungsweg aufzunehmen, bedeutet selbst etwas für sich zu tun. Nicht nur auf Hilfe von außen zu warten, sondern selbst ins eigene Handeln, ins eigene Tun zu kommen, zu beginnen Leiden zu mindern und bewusster und achtsamer zu leben.

Grundsätzlich hat Yoga vielerlei positive Aspekte, die sowohl auf die physische als auch auf die psychische Gesundheit einwirken können. 

Yoga Nidra

Yoga Nidra - als Kunst der wachen Entspannung - ist eine Übungsmethode, die in Anlehnung an die Tantra-Lehre von Swami Satyananda Saraswati (1923-2009) weiterentwickelt wurde. Mitte der 1970er Jahre wurde Yoga Nidra im Westen bekannt. Es ist eine zeitlose Tradition, die von Swami Satyananda Saraswati den heutigen Bedürfnissen der Menschen angepasst wurde. Das Wort Nidra bedeutet so viel wie „Schlaf“. Nidra meint aber auch alle dem Schlaf ähnlichen Zustände – und zwar ganz besonders den Zustand zwischen Wachsein und Schlaf, so wie wir ihn ganz kurz vor dem Einschlafen oder direkt nach dem Wachwerden erleben.

Wie auch die unterschiedlichen Formen des Yoga strebt Yoga Nidra ebenfalls auf das Ziel zu, den innersten Wesenskern des eigenen Selbst zu finden.