Die Corona-Regeln ändern sich täglich. Zum Glück derzeit entfallen mehr und mehr Restriktionen in Deutschland und viele Freiheiten kommen zurück. Der Yoga-Unterricht ist erneut möglich, wenn auch unter gewissen Einschränkungen. Wo und wie Yoga bereits unterrichtet werden darf hängt von der lokalen Situation ab. Eine verbindliche Auskunft gibt das zuständige Ordnungsamt. 

 

Wer bereits wieder in Präsenz unterrichtet ist erleichtert über die vertraute Möglichkeit mit Menschen zusammen zu sein. Die Teilnehmer:innen sind sehr froh und dankbar für stattfindenden Präsenz-Unterricht. 

 

In Indien, der Heimat des Yoga hat die Pandemie noch erschreckende Ausmaße. Der aktuelle Lockdown bedeutet  Ausgangssperren für Tage und Wochen. Viele indische Familien haben kaum Lebensmittel, keine Krankenversicherung und keine medizinische Versorgung. Der Verband der Yogalehrenden im Kneipp Bund hat einen Aufruf an die Mitglieder gestartet und bittet um Unterstützung für ein Hilfsprojekt in Kerala. 

 

„Wenn nicht wir Yogaübende uns jetzt für Indien aktiv engagieren und versuchen zu helfen, wer dann? Ich sehe es als meine Pflicht an, jetzt zu geben, und so gut ich kann zu helfen. Lasst uns gemeinsam helfen! Gemeinsam können wir viel bewirken!“ Hier geht es zu YOGA für INDIEN! 


YOGA-Üben für INDIEN


Wir laden alle Yoga-Anfänger, Yoga-Übende und Yoga-Lehrende herzlich ein, gemeinsam im Online-Live-Stream am 24. Juli 2021 von 14.30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr und am 25. Juli 2021 von 9.00 bis ca. 15.00 Uhr Yoga zu üben!

 

"Lasst uns an diesem Wochenende gemeinsam, Lehrer und Schüler, im Geist der Verbundenheit üben, unsere Yogapraxis den Menschen in Indien widmen und gleichzeitig Spenden sammeln für konkrete Corona-Hilfe."  

 

Die Teilnehmenden überweisen einen angemessenen Betrag auf das Spendenkonto auf Vertrauensbasis. Grundlage für die Berechnung sind 10 bis 15 Euro pro Unterrichtsstunde (60 Minuten), 40 Euro pro Tag oder 80 Euro für das gesamte Programm.

Die Anmeldung erfolgt verbindlich über www.yoga-verband-kneipp.de/yoga-für-indien oder per Mail an info@vylk.de. Ca. zwei Wochen vor der Veranstaltung wird ein Link mit den Zugangsdaten an die Mail-Adressen versendet. Mit der Anmeldung stimmen die Teilnehmer den Regeln und dem Haftungsausschluss für die Veranstaltung „YOGA-Üben für INDIEN“ zu.



Mach mit, sei dabei und helfe in Indien! 

Deine Spende wird dringend benötigt und kann schon jetzt erfolgen!!!

 

Hilfskonto der St. Joseph‘s Provincial House 

Empfänger: St. Joseph Province Germany

Bank: DKM, Darlehenskasse Münster eG.

IBAN: DE24400602650018347600

Verwendung: YOGA-Corona-Hilfe / Name Spender:in